Pabier

Beitrag von Andreas am/um 28. Februar 2007 - 1:00

Verständigungsprobleme: Pabier?!?

Es dauerte erst mal ein paar Sekunden, bis ich die Anfrage richtig entschlüsseln konnte: ”Hey Aldeee – hasse ma n’ Pabier?“

Aber natürlich habe ich immer ein Pabier bei mir auf dem Tisch herumstehen…

Kühe killen Klima!

Beitrag von Andreas am/um 23. Februar 2007 - 1:00

Klimakatastrophe: Schuld sind Rindviecher!

Eine vertrackte Situation: durch Rülpsen und FurzenDarmwinde pusten die Rindviecher dieser Welt viel Methan, ein Treibhausgas, in die Luft. So sind sie fürs Klima noch schädlicher als der Verkehr…

Was tun? Auf Rindfleisch, Milch, Käse etc. verzichten? Viel besser wäre doch das Auffangen dieses Biogases – und damit zu heizen oder das Auto betreiben!

Achthundert Skizzen

Beitrag von Andreas am/um 22. Februar 2007 - 1:00

Die achthundertste Skizze!

Achthundert Skizzenblätter in Achterreihen hintereinandergereiht sähen ungefähr so aus.

Hintereinander gelegt ergäben sie ungefähr eine Strecke von 120 Metern. Aufeinander gelegt passen sie aber gut in eine Schachtel...

Also kein Wunder, dass schon lange niemand mehr sich durch das ganze Skizzenbuch geklickt hat. Dabei dauert das bei 3 Sekunden pro Skizze nur 40 Minuten!

Selbsterfahrung

Beitrag von Andreas am/um 21. Februar 2007 - 1:00

Selbsterfahrung neu definiert

Eine neue Form der Selbsterfahrung entwickelte Simon G.: Mit Hilfe eines ferngesteuerten Modellfahrzeuges hat er nach eigenen Angaben dadurch wesentlich mehr über sich erfahren als in wochenlangen Psychologie-Seminaren.

„Für mich als begeisterter Off-Road-Fahrer ist das natürlich ideal. Aber auch nicht ungefährlich. Wenn man ganz empfindliche Dinge von sich erfährt, kann das durchaus schmerzhaft sein!“

Simon G. plant, seine Methode weiter auszuarbeiten und dann kommerziell anzubieten.

Arbeitslose

Beitrag von Andreas am/um 19. Februar 2007 - 1:00

Bald: Kaum noch Arbeitslose!

In wenigen Jahren, nach einer wirklich „neuen“ Arbeitsmarktreform, in Folge derer die Arbeit nicht mehr vermittelt sondern ausgelost wird, wird der Arbeitsminister endlich sagen können: „Es gibt kaum noch Arbeitslose!“

Aber natürlich wird auch dann immer noch niemand jubeln.

Posaune

Beitrag von Andreas am/um 15. Februar 2007 - 1:00

Endlich erklärt: Die Posaune


Die Posaune ist ein Blechblasinstrument, das aus verbogenen Metallrohren besteht. Wenn man auf der einen Seite hineinbläst, kommt auf der anderen Seite oft ein Ton heraus. Deshalb verwendet man die Posaune auch zum Musizieren.

 

 

Herauszufinden, warum die Posaune ausgerechnet Posaune heißt, überlasse ich diesmal meinen geneigten Lesern. Das ist wirklich nicht so schwierig…

 

Bundestrojaner strikes back!

Beitrag von Andreas am/um 11. Februar 2007 - 1:00

Bundestrojaner: Die Geister, die ich rief…


Noch immer hat alles zwei Seiten. Unanständige Dinge - wie das Eindringen in fremde Computer, was man anderen sogar verbietet - sollte man auch selbst nicht einsetzen wollen. Mit ziemlicher Sicherkeit wird man dadurch selbst „unanständig“. Nicht auszuschließen ist auch, dass man sich selbst ins Knie schießen könnte…

Erster Krokus

Beitrag von Andreas am/um 10. Februar 2007 - 1:00

Exklusivbild: Der erste Krokus im Jahr 2007


Gestern habe ich ihn im Garten entdeckt und gleich fotografisch konserviert: unseren traditionellen Frühjahrsboten. Bevor er von der Kälte und eventuell wieder eintretendem Schneefall vorzeitig hinweggerafft wird.

Ski wachsen

Beitrag von Andreas am/um 9. Februar 2007 - 1:00

Vorsicht: Abzocke und Streit an der Skipiste!

Es häufen sich leider Beschwerden von Touristen über nicht erbrachte Leistungen des Servicepersonals als auch Beschwerden des Personals über arrogante Gäste, die unerfüllbare Wünsche äußern…

Das Nashorn

Beitrag von Andreas am/um 7. Februar 2007 - 1:00

Bedrohte Instrumente: Das Nashorn

Nur wenige können heute noch ein Nashorn spielen, so dass dessen dezenter, nasaler Klang in aktuellen musikalischen Aufführungen eine Seltenheit geworden ist. Und es ist ein Indiz dafür, dass es nur wenige gibt, die noch den „richtigen Riecher“ für Musik haben.

Klimakatastrophe ersteigern

Beitrag von Andreas am/um 3. Februar 2007 - 1:00

Ursache der Globalen Erwärmung jetzt erkannt!

Die Anzeigen, die mein Werbepartner bei den Skizzen einblendet, sind manchmal ganz interessant oder skurril – wenn man bedenkt, dass sie ja zum Inhalt der jeweiligen Seite passend ausgewählt sein sollen.

Dass jetzt mit einer Tagesskizze sogar die Herkunft der Klimakatastrophe einfach so aufgeklärt wird, das erstaunt mich dann doch ein wenig…

Fernbedienung

Beitrag von Andreas am/um 2. Februar 2007 - 1:00

Ende der Selbstbedienung in Deutschland?

Das ist noch lange nicht in Sicht. Selbst im gastronomischen Bereich bleibt die Selbstbedienung bisher unangefochten. Das verwundert, da hier längst alternative, kundenfreundliche und ökonomischere Konzepte – hier etwa die Fernbedienung – existieren.

Studien legen den Schluss nahe, dass auch hier eine konservative Grundstimmung mit Angst vor Veränderungen den Fortschritt massiv behindert.

Kämmelia

Beitrag von Andreas am/um 1. Februar 2007 - 1:00

Figurendiversifikation: Kämmel – jetzt auch für Mädchen!

Wir folgenden dem Trend: nach langwieriger Forschungs- und Entwicklungsarbeit stellen wir hier den ersten Prototypen für die neue Zielgruppe vor: natürlich in rosa und mit erhöhtem Haaranteil! Die Textabteilung schlägt dafür den Namen „Kämmelia“ vor.

Interessenten und Interessentinnen für Stifte, Briefpapier, Sammelbilder, Aufkleber, Tagebücher, Schulhefte etc. wenden sich wie immer an die Auftragsannahme.

Riesenschnauzer

Beitrag von Andreas am/um 31. Januar 2007 - 1:00

Mode aktuell: Mann trägt wieder Schnauzer

Kontovers diskutiert, aber es lässt sich nicht leugnen: Schnurrbart kommt wieder in Mode. Vielleicht, weil nur Männer sich mit einem echten zieren können. Und ganz besonders „in“ ist zur Zeit – wie hier zu sehen – der Riesenschnauzer.

Der Weltspiegel

Beitrag von Andreas am/um 29. Januar 2007 - 1:00

Klimakatastrophe ade: Jetzt wird zurückgespiegelt!

Das ist eine Steilvorlage für jemand, der immer auf der Suche nach lustigen Ideen ist. Die amerikanische Regierung empfiehlt – als Rückversicherung im Kampf gegen den Klimawandel – einen gigantischen Spiegel im Weltraum zur Normalisierung unseres Klimas.

Da ja das Herumdoktern an den Symptomen derzeit viel beliebter als die Bekämpfung der eigentlichen Ursache ist, werden mir dazu bestimmt noch viele Ideen kommen.

Folgekosten

Beitrag von Andreas am/um 25. Januar 2007 - 1:00

Kämmel lernt: Folgekosten

Auch eine kleine Investition (hier: Workout-Bank für nur 34,99) kann durch unvorhergesehene Ereignisse (hier: schwere Höckerzerrung) teurer werden (hier: Praxisgebühr) oder sogar längerfristige Belastungen (hier: Zuzahlungen zu Behandlungen) nach sich ziehen, die sich oftmals vorher gar nicht abschätzen lassen (hier: welche Gesundheitsreform gilt denn gerade?).

Schnapszahl

Beitrag von Andreas am/um 23. Januar 2007 - 1:00

Was ist eine Schnapszahl und wie wird sie hergestellt?

Entgegen landläufigen Meinungen reicht es nicht, hinter die Zahl ein Prozentzeichen zu setzen. Zuverlässig kann man eine Schnapszahl nur so erzeugen:

Notieren Sie sich eine beliebige Zahl. Nehmen Sie einen Schnaps dazu und kontrollieren Sie die Zahl. Wenn sie sich nicht verändert, nehmen noch einen dazu und wiederholen das, bis sich die Zahl signifikant ändert. Wenn sich die Zahl mindestens verdoppelt hat, haben Sie die erste Schnapszahl.

Seiten

Subscribe to grafik-etc.de RSS